Seite wählen

A) Sundariten


Jedes einzelne Echtharz-Juwel wird erst nach Deiner Bestellung speziell für Dich persönlich angefertigt.

Zusätzlich bekommst Du Deinen besonderen Segen von GUT Mama. Dieser gilt Dir und Deinen Lieben.

Sollte der Sundarit geöffnet werden, im Sinne von Auseinanderbrechen des Harzes,
geht der Segen verloren und kann sich sogar ins Gegenteil verkehren.


Diese Kostbarkeit darf keinem LED-Licht und keiner Nässe ausgesetzt werden.

Bei LED-Zimmerlampen kann man ein Tuch darüber legen.

Zum Aufladen und Reinigen sollte der Sundarit öfter in die Sonne gestellt werden.

Ansonsten bedarf es keinerlei “Wartung”

– einfach den Segen fließen lassen und sich dran freuen.


Bei kleineren Problemen:

1. Wenn Harz kalt wird (beim Transport oder auf einem kalten Fensterbrett),
zieht es sich zusammen und springt vom Glas ab.

Gesprungenes oder gebröseltes Harz kann mit Hitze wieder geklärt,
auch Risse und Brocken können wieder geklebt werden:

Stelle den Sundariten in den nicht vorgeheizten Backofen

und erwärme ihn langsam bis 80° C Umluft.

– und immer dabei bleiben und beobachten !!!

Das Harz darf nicht flüssig werden.

– Niemals Oberhitze geben.

Und beim Herausnehmen aufpassen, das Glas wird heiß sein !!!

2. Mögliche braune Flecken oben am Glas:

das ist Harzpulver, welches während der Herstellung festklebt

und nur durch Abkratzen zu entfernen wäre.

Weil dabei das Glas zerkratzt werden würde, lasse ich es dran.

3. Das Goldpulver oben am Glasrand ist nur zur Dekoration.

Es kann mit Bastelgold leicht aufgefrischt werden (einfach aufstauben).

Mit diesen einfachen Schritten bleibt Dein Sundarit immer wie neu,

und ich wünsche stets viel Freude damit !!!

 

B)  Anleitung zur Druckbehandlung

1. Bevor Sie mit dem Auspacken beginnen, halten Sie inne und stellen Sie sicher,
daß Ihre Hände und die Oberfläche, auf der Sie arbeiten,

sauber und trocken sind. Unsaubere oder feuchte Fingerspitzen können den Druck
beschädigen, und Öle auf Ihrer Haut können unerwünschte
Spuren hinterlassen.
Bei der Handhabung eines Drucks können am
besten saubere Baumwollhandschuhe getragen werden.

Fassen Sie Ihren Kunstdruck nur an den Rändern an – halten Sie Ihre Finger vom Hauptteil des Bildes fern.
Da es sich um wertvolle Drucke handelt, wird dringend empfohlen, sie professionell rahmen zu lassen.

2. So lösen Sie kleinere Probleme:
Welle: wenn Sie in einem Gebiet mit hoher Luftfeuchtigkeit leben, kann es manchmal vorkommen,
daß sich am Rand leichte Wellen bilden.

Glücklicherweise läßt sich dieses Problem leicht durch Bügeln mit einem Baumwolltuch lösen.
Achten Sie darauf, auf der Rückseite mit der
niedrigsten Hitzestufe zu bügeln.

3. Rahmenanleitung:
Je nachdem, für welches Stück Sie sich entschieden haben, können Sie einen fertigen Rahmen kaufen,
sofern die Abmessungen passen.

Hinweis: Wählen Sie immer einen Rahmen mit einem echten Passepartout – kein dünnes Blatt Papier.

Ein echtes Passepartout hält das Kunstwerk vom Glas fern, denn durch kondensierte Feuchtigkeit
kann es am Glas kleben bleiben und so den
Druck zerstören. Sie können das Kunstwerk auch
in ein Rahmengeschäft bringen.
Aus ästhetischer Sicht sollten Sie wählen, was Ihnen gefällt.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie wollen, fragen Sie Ihren Einrahmer.
Dieser
hat wahrscheinlich schon viele verschiedene Arten von Kunstwerken gesehen und weiß,
was gut paßt und was nicht. Aber lassen Sie sich
von einem Einrahmer nicht zu Entscheidungen drängen,
die Ihnen nicht
gefallen.

Die allgemeine Empfehlung besteht darin, den Rahmen passend zum Zimmer zu wählen.
Wählen Sie Rahmen und Passepartouts, die das Kunstwerk selbst aufwerten.
Damit sieht es nach einem Umzug oder einer Neudekoration
immer angemessen aus.

Vermeiden Sie schließlich einen Rahmen, der gegen das Bild konkurriert.
Übermäßig komplexe, farbenfrohe oder überwältigende Rahmen können ein Bild erdrücken.
Halten Sie sich im
Zweifelsfall an schlichte und klassische Stile.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrem Kunstwerk !

error: Content is protected !!